Tag 3

Am Mittwochmorgen begann unser Tag etwas anders als gewohnt. Wir trafen uns 8:20 Uhr alle im Foyer der niederländischen Schule, um dort Unterricht zu machen (dabei dachten wir, wir hätten diese Woche frei). In einer zweistündigen Arbeitsphase im gut ausgestatteten PC-Raum (bei guter WLAN-Verbindung) erarbeiteten wir, gemeinsam mit unserem jeweiligen Austauschschüler, eine PowerPoint Präsentation auf Englisch und stellten uns einander vor. Dabei versuchten wir uns ebenfalls an ein paar niederländischen Zungenbrechern, die während der Präsentation für Applaus sorgten.

Nachdem dies einigermaßen geglückt war, machten wir uns nach einer kurzen Pause auf den Weg in die Käsestadt Gouda. Dort angekommen, teilte sich die Austauschgruppe. Während die eine Gruppe Zeit in der Stadt verbringen konnte, durfte die andere selbstgebackene „Stroopwafels“ genießen. Später wurden die Gruppen getauscht. Zurück in Schoonhoven hatten wir für ein paar Stunden Freizeit. Diese verbrachten die Schüler in unterschiedlichen Grüppchen. Nach dem Abendessen in den jeweiligen Gastfamilien, ging es um 20:00 Uhr zum Bowling nach Bergambacht. Dort wurde viel gelacht und wir ließen den Abend in lustiger Runde ausklingen.

Lena Stiller, Marisa Kirschmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.