Sportfest 2022

Musik: Hands up for summer – GEMAfreie Musik von https://audiohub.de

 

Am 7. Juni konnte nach 2 Jahren unser Sportfest endlich wieder stattfinden. Die Jungen und Mädchen der 5. bis 10. Klasse kämpften sowohl mit- als auch gegeneinander. Nach einer gemeinsamen Erwärmung begaben sich die 5. bis 7. Klassen ins Stadion zum leichtathletischen Dreikampf, der aus einem Sprint, dem Schlagballweitwurf und dem Weitsprung bestand. Großartige Leistungen wurden erzielt und neue Schulrekorde aufgestellt. Beim Staffellauf bewiesen die Klassen dann, dass sie auch miteinander sehr gute Leistungen absolvieren können, so dass auf der Tartanbahn enge Duelle gegen die anderen Klassen bestritten wurden. Zur gleichen Zeit maßen sich die Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse bei einem Fußballturnier in der Sporthalle, die 9. und 10. Klassen spielten auf dem Außengelände den Schulsieger im Volleyball aus. Nach einer kurzen Pause erfolgte der Wechsel der älteren Schülerinnen und Schüler ins Stadion zum leichtathletischen Dreikampf. Für sie entfiel der Schlagballweitwurf, stattdessen mussten 3 bis 5 kg schwere Kugeln gestoßen werden. Für die Sportlerinnen und Sportler der 5. und 6. Klasse ging es bei einem Zweifelderballturnier im wahrsten Sinne des Wortes heiß her. Bei tropischen Temperaturen wurde um jeden Ball und jeden Treffer gekämpft. Dabei wurden sie lautstark von ihren Klassenkameraden unterstützt. Die Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse waren zwar nicht direkt der Sonne ausgesetzt, schwitzen in der Sporthalle beim Floorball aber sicher genauso stark.

Neue Schulrekorde:

50m 75m Weitsprung
Leon Schulze 7,2 Leon Franke 9,4 Hannes Kowalewicz 5,80m
Hannah Schmidt 7,9 Leon Wener 5,50m
Matilda Kirchner 7,9 Josefine Staake 4,60m
Emilia Enders 4,90m

Dem abschließenden Tauziehen fieberten alle Sportlerinnen und Sportler entgegen. Auch hier kam es innerhalb der Klassenstufen zu heißen Duellen. Zum Abschluss des Tages wurden sowohl die drei besten Mädchen als auch Jungen jedes Jahrgangs für ihre Leistungen im leichtathletischen Dreikampf geehrt. Alle erhielten eine Urkunde und eine Medaille.

Ein Dank gilt an dieser Stelle all jenen, die an der Organisation beteiligt waren:

  • den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern für die Mannschaftsbildung und die Hilfe beim Notieren der Ergebnisse,
  • den Lehrerinnen und Lehrern an den Stationen für eine reibungslose Durchführung und die Lösung unvorhergesehener Probleme,
  • den fleißigen und schnellen Schülern und Lehrern bei der Auswertung und bei der Urkundenanfertigung,
  • den Schülerinnen und Schülern der 11. Klasse für den Auf- und Abbau sowie die Betreuung der Stationen und die Versorgung der gesamten Schüler- und Lehrerschaft mit Speisen und Getränken,
  • Frau Könnicke und Frau Borowsky für die vielen Kleinigkeiten, die so vieles erleichtern und
  • ein großes Dankeschön gilt unserem Hausmeister Herrn Kannis und seinem fleißigen Gehilfen.

Nach diesen zwei Jahren der sportlichen Entbehrung haben wir uns alle  sehr gefreut, endlich wieder ein Sportfest in dieser Form durchführen zu können und hatten sehr viel Freude und Spaß.

Fachschaft Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.