«

»

Dez 16

Russisch mal anders

Wer kennt es nicht, das nagende Gefühl des Hungers? Um diesen Gefühl Abhilfe zu verschaffen, teilte sich der Russischkurs der Klasse 10a in drei Gruppen und verbrachte abwechselnd die zwei Russischstunden am Mittwoch in der Küche. Doch dieses Projekt wurde nicht ins Leben gerufen, damit die Schüler verwöhnt werden, sondern es sollte dafür sorgen, dass der Bezug zum Russischunterricht nicht verloren geht, da die Fachlehrerin erkrankt ist. Am 30.11. 2016 kochte die erste Gruppe mit Frau Dormann aus der Cafeteria, die ursprünglich aus Russland stammt, einen leckeren Borschtsch. Das ist eine Weißkohlsuppe mit Rindfleischstückchen. Am Ende kam der Rest unserer Klasse dazu, um diese vorzügliche russische Spezialität zu probieren. Nach diesem Muster wurde auch die folgenden 2 Wochen verfahren. Es war wohl für alle eine interessante Bereicherung, da alle – vor allem die Jungs! 🙂 – sichtlich Spaß am Kochen hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.