Niederlande Tag 3

Ein neuer Tag begann und wir mussten halb 9 in der Schule sein. Nachdem alle da waren, führten uns unsere Austauschschüler durch ihre Schule. Wir waren überrascht, da alles sehr offen und bunt war. Die Klassenräume haben zum Flur hin oft große Fenster und die Lehrer haben uns sehr freundlich begrüßt.

Danach bekamen wir den Auftrag, eine PowerPoint Präsentation mit unserem Gastgeber vorzubereiten, in der die deutschen Schüler über die holländischen Schüler und umgekehrt sprechen mussten. Sehr amüsant waren die zehn Sätze, die wir jeweils in der anderen Sprache sagen sollten.

Nach der Vorstellung der Vorträge gingen wir in kleinen Gruppen durch den Schulort und machten Fotos vor den Sehenswürdigkeiten, wie z. B. dem Rathaus und einer Hebebrücke.

Als alle wieder zur Schule zurück gefunden hatten, versammelten wir uns in der Schulaula und fuhren anschließend nach Gouda. Dort angekommen, liefen wir zu einer Bäckerei. Sie existiert schon seit sechs Generationen und ist sehr beliebt. Im Jahr 2002, als das niederländische Königspaar heiratete, hatte die Bäckerei die Ehre, die Hochzeitstorte zu backen.

Anschließend konnten alle ihre eigenen „Stroopwafels“ herstellen. Das ist eine sehr flache Waffel, die man aufschneidet wie ein Brötchen und mit einem speziellen Sirup füllt. Sie sind ziemlich süß, aber auch sehr „lekker“.

Abends um acht trafen wir uns dann alle zum Bowling und hatten viel Spaß. So endete der 3. tolle Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.