102 Jahre – und fließend in englischer Sprache

„Dankbarkeit ist nicht nur die größte aller Tugenden, sondern auch die Mutter von allen.“  M.T. Cicero

Diese große Dankbarkeit wurde unserem Chor im DRK-Pflegezentrum in Laucha zuteil, in welchem wir am 5. Dezember 2019 auftraten. An keinem anderen Ort verspüren wir Freude und Dankbarkeit über unsere musikalischen Darbietungen wie in diesem Pflegeheim.

Lebhaft oder zum Teil innehaltend hörten uns die Heimbewohner zu und sangen die ihnen bekannten Lieder mit. Dieser Tag war nicht nur für die Heimbewohner, sondern auch für uns eine wahre Bereicherung. Nicht zuletzt unser Treffen mit einer 102-jährigen alten Dame, welche über ihre eigene Chortätigkeit erzählte und mit uns in englischer Sprache kommunizierte, obwohl ihr bereits das Augenlicht genommen und der Hörsinn eingeschränkt war: eine Inspiration für alle. Als wäre die bloße Freude und die Dankbarkeit der Bewohner nicht Belohnung genug, überraschten uns die Heimbewohner und ihre Pflegekräfte zudem mit leckeren selbst gebackenen Plätzchen.

Ein großer Dank geht an alle, die diese Begegnung ermöglicht sowie daran teilgenommen und geleitet haben!

Katja Rabestein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.