«

»

Jun 23

Schwimm- & Tenniskurs 2017

Kühles Nass und staubiger Sand für die 6. und 9. Klasse

In diesem Jahr fanden für die 6. und 9. Klassen zum ersten Mal Schwimmkurse statt. Den Anfang machten in der vorletzten Schulwoche die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen. Von Mittwoch bis Freitag verbrachten sie ihre Zeit im Schwimmbad „BaliSon“ in Bad Bibra. Die Sportlehrerinnen und Sportlehrer hatten sich ein straffes Programm überlegt. Am ersten Tag standen neben zwei Wassereinheiten, in denen bei Frau Gläßer das Brustschwimmen verbessert und bei Frau Vaskovits das Kraulschwimmen erlernt wurden, auch eine Tennis- und eine Theorieeinheit auf dem Plan. Herr Baatz vermittelte die Grundlagen in der für fast alle Schülerinnen und Schüler neuen Rückschlagsportart. Weiterhin wurden am zweiten Tag Grundlagen der Selbst- und Fremdrettung sowie die Rückenkraultechnik gelehrt. Auch auf dem Tennisplatz feilten alle weiter fleißig an der Technik und am Spiel. Der letzte Tag stand ganz im Zeichen des Schwimmabzeichens und eines Abschlussturniers. Alle Schülerinnen und Schüler konnten die Anforderungen des Jugendschwimmabzeichens „Bronze“ nachweisen. Den Abschluss der Woche bildeten eine Freistil- sowie eine Rutschstaffel. Hier konnte sich die Klasse 9c gegen die anderen 9. Klassen durchsetzen und wurde mit einem Gutschein für die Klassenfahrt belohnt.

In der letzten Schulwoche sollten die drei 6. Klassen bei schönstem Sommerwetter in den Genuss des Schwimmkurses kommen. Innerhalb von vier Tagen absolvierten sie ein anstrengendes aber vielseitiges Programm. Aufgrund der Neustrukturierung der Klassen im folgenden Schuljahr wurden diese bunt gemischt, so dass ein klassenübergreifender Austausch und ein Kennenlernen der Schülerinnen und Schüler stattfinden konnte. Unter Leitung von Herrn Miether und Elisabeth Tischner feilten immrer zwei der vier Gruppen an ihrer Brustschwimmtechnik. Die Schülerinnen und Schüler lernten das sportliche Brustschwimmen vom „Omaschwimmen“ zu unterscheiden und verbesserten durch die neue Technik auch merklich ihre Geschwindigkeit im Becken. Währenddessen wurden die anderen beiden Gruppen auf dem Tennisplatz von Herrn Baatz und Herrn Kubica unterrichtet. Auf dem Sandplatz übten sie verschiedene Vor- und Rückhandschläge und wandten diese im Spiel an. Am Donnerstagmorgen erfüllten fast alle Schülerinnen und Schüler die Anforderungen für das Jugendschwimmabzeichen „Bronze“. Einige trauten sich sogar noch weiter und erfüllten die Anforderungen für das Abzeichen in „Silber“. Tolle Leistung! Am letzten Tag wurden auf dem Tennisplatz im Rahmen eines kleinen Turniers die besten Tennisspielerinnen und –spieler gesucht. Danach folgten, wie in der Vorwoche, verschiedene Staffelwettkämpfe, bei welchen die beste Klasse gefunden werden sollte. Zusätzlich zu den beiden Staffeln, welche von den 9. Klassen absolviert wurden, mussten die Sechstklässler mit einem T-Shirt schwimmen sowie eine möglichst weite Strecke tauchend zurücklegen. Elisabeth Bandur und Celine Kempf schafften mit 38 m bzw. 35 m mehr als eine ganze Bahn unter Wasser! Letztendlich konnte sich die Klasse 6a gegen die anderen beiden Klassen, die sich den zweiten Platz teilten, durchsetzen. Der weitere Tag stand den Schülerinnen und Schüler zum freien Baden, Schwimmen, Rutschen und Wasserball spielen zur Verfügung und rundete den Schwimmkurs wunderbar ab.

Ein Dank gilt an dieser Stelle den Sportlehrerinnen und –lehrern Frau Gläßer, Frau Vaskovits, Herr Baatz und Herr Kubica für die Durchführung des Schwimm- und Tenniskurses. Ein weiterer Dank gilt den Klassenlehrern der 6. Klassen Frau Dietrich, Herr Tischner und Frau Große für die Begleitung der Gruppen und die organisatorischen Unterstützung in der zweiten Schwimmwoche.

Ein Dank gilt dem Förderverein für die Unterstützung des Schwimmlagers.

Ein großes DANKESCHÖN sagen alle Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerinnen und Lehrer dem Personal des Schwimmbads BaliSon in Bad Bibra. Wir hatten eine wunderbare Zeit und hoffen, dass wir im nächsten Jahr bei ähnlich tollen Bedingungen wieder zum Schwimmkurs kommen dürfen.

Fachschaft Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.