Vorlesewettbewerb 2018 – Schulentscheid

Diese neun Schülerinnen und Schüler unserer 6. Klassen haben sich in den vergangenen Wochen bei den Klassenentscheiden des diesjährigen Vorlesewettbewerbs als beste Vorleser ihrer Klassen qualifiziert.

Am 22.11. stellten sie sich in der 2. Etappe, dem Schulentscheid, einer fachkundigen Jury (Frau Bischoff, Frau Liersch und Vorjahressieger Max Gau), um den Schulsieger oder die Schulsiegerin des Burgenland-Gymnasiums 2018 zu ermitteln.

Dafür präsentierten die Teilnehmer zunächst eine dreiminütige Leseprobe aus einem selbst gewählten Buch. Da sich alle Vorleser sehr gut auf diese Aufgabe vorbereitet hatten, konnte die Jury kaum nennenswerte Unterschiede in den Darbietungen hinsichtlich Lesetechnik, Interpretation und Textstellenauswahl feststellen und hoffte auf einen spannenden zweiten Durchlauf. Nun mussten die Schülerinnen und Schüler zwei Minuten aus einem ihnen unbekannten Werk vorlesen. In diesem Jahr wurde dafür das Jugendbuch „Carlotta- Internat auf Probe“ von Dagmar Hoßfeld vorgelegt.

Die von allen Teilnehmern mit Spannung erwartete Entscheidung der Jury wurde schließlich von Max Gau (7d) verkündet, der zunächst die drei besten Vorleser zu sich bat.

Leon Werner (6a), Helena Krone (6c) und Niclas Jacobi (6c) hatten die Jury am meisten überzeugt. Da es allerdings nur einen Gewinner geben kann, ernannte er

Helena Krone aus der Klasse 6c zur Schulsiegerin des Vorlesewettbewerbs 2018

Helena wird unser Gymnasium im Frühjahr 2019 bei der nächsten Etappe, dem Kreisentscheid, würdig vertreten. Dafür drücken wir ihr schon heute ganz fest die Daumen.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön den Deutschlehrerinnen der 6. Klassen für die Durchführung der Klassenentscheide, der Jury und allen Teilnehmern für diese gelungene Veranstaltung.

S. Köhlmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.