Von Schwirrhölzern und güldenen Scheiben

Am Donnerstag, dem 10.12.2015 unternahmen die Klassen 5c und 5b eine Geschichtsexkursion zum Landesmuseum für Vorgeschichte nach Halle.
Alle 54 Schüler der beiden 5. Klassen vom Burgenland-Gymnasium Laucha waren pünktlich um 07:45 Uhr in der Schule, um mit dem Reisebus nach Halle zu fahren. Erst gab es Probleme mit den Plätzen, aber als alle einen Sitzplatz gefunden hatten, ging die Fahrt los.
Als wir in Halle ankamen, waren alle sehr aufgeregt, auch Frau Große und Frau Hüttich, die beiden Klassenlehrerinnen, konnten es kaum erwarten, mit der Führung zu beginnen.
Wir, die Klasse 5c, wurden von Herrn Königsdörfer durch das Museum geführt und sahen Skelette, Knochen, alten Schmuck und vieles mehr. Das Highlight war dann die Himmelsscheibe von Nebra. Alle bestaunten sie, dann mussten wir allerdings weiter.
Leider konnten wir uns nicht alles im Museum anschauen, denn die Zeit brauchten wir nämlich für die Herstellung eines Schwirrholzes. Bevor es damit losging, konnten wir uns alle stärken.
Dann konnten wir beginnen. Es war nicht so einfach, wie wir uns das vorgestellt hatten, denn es war ganz schön schwierig, mit einem Sandstein und einer Klinge aus Stein ein Stück Holz zu bearbeiten. Doch diese Hürde meisterten alle. Viele Kinder hatten das Schwirrholz nach kurzer Zeit fertig und wollten es gleich ausprobieren. Das ging aber leider nicht, denn man sollte es nur draußen und nicht in der Nähe von anderen Menschen benutzen. Draußen blieb nicht viel Zeit und wir mussten das Museum verlassen. Natürlich haben wir unsere Schwirrhölzer später auf dem Schulhof kräftig schwirren lassen.
Uns hat es sehr viel Spaß gemacht und wir würden den Besuch im Landesmuseum vielen Familien weiterempfehlen. Der Ausflug hat bei den Schülern viel Interesse geweckt und fast jeder wollte noch einmal nach Halle ins Museum fahren. Wir hoffen natürlich auch, dass die nächsten 5ten Klassen genauso viel Spaß an diesem Exkursionstag haben werden wie wir.

Annelie Willberg, Klasse 5c

20151210_114634 (800x419)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.