Tag 6

So langsam heißt es Abschied nehmen. Es ist unglaublich, dass diese Woche schon bald vorbei sein soll. Wir sind alle so voller Eindrücke, dass es eine ganze Weile dauern wird, bis wir alles verarbeitet haben werden. Anna Schlauraff hat es beim Radio-Interview auf den Punkt gebracht: Es ist ein Privileg, dass wir dieses wunderbare Land nicht nur als Touristen kennenlernen durften, sondern hautnah mit den Menschen, die hier leben.

Dem ist beinahe nichts mehr hinzuzufügen. Wir wurden sehr herzlich aufgenommen und möchten uns auch an dieser Stelle nochmals bedanken. Den heutigen letzten Abend ließen wir bei einem Barbecue bei einer der Gastfamilien in Lehavim ausklingen. Es gab viele Shabat-Geschichten zu erzählen. Morgen treffen wir uns ein letztes Mal in Eshel Hanasi, um die Woche Revue passieren zu lassen und einige Projekte zu entwickeln, die wir dann im Juni in Laucha fortsetzen werden. Das ist überhaupt ein guter Trost: Die Freunde, von denen wir uns morgen verabschieden müssen, kommen schon bald nach Laucha.

abschied

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.