Niederlande 2018, Tag 3

Am Mittwochvormittag waren wir zuerst in Schoonhoven in unserer Partnerschule. Dort gestaltete jeder gemeinsam mit seinem Austauschschüler eine PPP, mit der wir uns gegenseitig in Englisch vorstellten: unsere Familien, Heimatorte, Hobbys und jeweils 10 deutsche bzw. holländische Sätze, die wir oft unter großem Gelächter hervorbrachten. (Ik spreek de taal nog niet zo goed.)
Eine weitere Aufgabe war, auf eine kleine Stadtralley zu gehen und sieben Sehenswürdigkeiten Schoonhovens zu besuchen und dort Selfies zu machen.
Nach einer einstündigen Mittagspause in der Schule (also für die Holländer wie immer) fuhren wir alle zusammen nach Gouda – ja, das ist dort, wo der Käse herkommt.
Dort durften wir in einer Traditionsbäckerei unsere eigene Sirupwaffel backen. Die Holländer nennen sie Stroopwafels, das ist eine knusprige dünne Waffel mit gefühlt einer Tonne Karamellsirup gefüllt.
Anschließend machten wir noch ein Gruppenfoto vor dem schönen Rathaus von Gouda.
Gegen 17:00 Uhr kamen wir wieder in der Schule an, fuhren kurz zu den Familien zurück und trafen uns schließlich 20:00 Uhr beim Bowling wieder. Dort haben sich alle super verstanden und hatten viel Spaß!

Luca Seibeck und Anastasia Hartung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.