↑ Zurück zu Die Schule

Die Schulchronik

Die Schulchronik

Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte des Burgenland-Gymnasiums Laucha
DatumEreignis
12.12.1991Grundsteinlegung des neuen Schulgebäudes
Juni 1993Der erste Abiturjahrgang verlässt das Gymnasium

25.08.1993 Festliche Einweihung des neuen Schulgebäudes
Im Rahmen der Feierlichkeiten erfolgt auch die „folgenreiche“ Übergabe des Segelflugzeuges “Stürzi” zur schulischen Nutzung.

02.09.1993Gründung des Fördervereins „Freunde des Gymnasiums Laucha.“
Erster Vorsitzender wird Herr Böber.
16.12.1993Übergabe der neuen Sporthalle
16.10.1996Beschluss der Gesamtkonferenz zur Profilierung des Gymnasiums im Bereich “Luft- und Raumfahrt”
Juni 1997Das Gymnasium Laucha wird stolzer “Besitzer” eines Weinberges in Freyburg. Gepflegt wird er von der Weinbau-AG
Juli 1997Eine neue Tradition: Die besten Abiturienten setzen im Weinberg einen Rebstock
Jan. 1998Der Botschafter der USA, Mister Kornblum, überreicht in Berlin dem Gymnasium Laucha als einem von 13 Gymnasien in Deutschland „Einen Meter Amerika” (Lehrmittel)
Febr. 1998Das Gymnasium Laucha präsentiert sich als einziges Gymnasium Sachsen-Anhalts auf der „INTERSCHUL `98“ in Dortmund
Sept. 1999Die ersten Mitglieder der Segelflug-AG, Herr Jebsen, Kati Herrmann, Andreas Bomhoff und Stefan Gödecke erhalten ihre Pilotenscheine für Segelflugzeuge vom Luftfahrtbundesamt ausgehändigt. Sie tragen sich auch in das Goldene Buch der Stadt Laucha ein.
Febr. 2000Der „Tag der offenen Tür“ wird zum regionalen Highlight und erregt Aufsehen mit unserem Segelflugzeug, dem Heißluftballon sowie dem „Schwarzlicht-Theater“. Die ersten Weinflaschen mit einem schuleigenen Etikett mit der Aufschrift „Stürzis Rache“ werden präsentiert.
Juni 2000 Als eines von 16 Gymnasien erhält die Schule die Möglichkeit, besondere Lernleistungen in einem Fach in das Abitur mit einzubringen.
Sept. 2001Schulfest zum 10-jährigen Bestehen des Gymnasiums Laucha u. Präsentation der Projektwoche.
Neuausstattung der Schule mit PC-Technik sowie Teilnahme am Pilotprojekt „E-Learning“ der Siemens-AG und PC-Ware AG.
Einrichtung eines regionalgeschichtlichenMuseums durch die AG Geschichte in Burgscheidungen.

Jan. 2002Freundschaftliche Kontakte zur Schule „Willem de Zwijger“ aus dem holländischen Schoonhoven mit dem Ziel eines regelmäßigen Schüleraustausches werden geknüpft.
Febr. 2002Premiere des Schul-Musicals „Tabaluga unter der Leitung von Musiklehrerin Susanne Juch
Aug. 2002Mehrfacher Einsatz der Kursstufenschüler im vom Jahrhundert-Hochwasser stark betroffenen Jeßnitz bei Wolfen
April 2003Erstes gemeinsames Projekt mit den holländischen Gastschülern am Gymnasium Laucha zum Thema „Gewalt“.Im steten Wechsel besuchen sich die Schüler der 9. und 10. Klassen nun gegenseitig.
Aug. 2003Premiere des Futureday, bei dem Absolventen unserer Schule den zukünftigen Abiturienten als junge Experten Orientierungshilfen bei der Berufswahl anbieten.
Jan. 2005Die Flutkatastrophe in Südasien löst große Anteilnahme und eine Welle der Hilfsbereitschaft aus. Mit Benefizkonzerten und Spendenaktionen zeigen die Schüler Menschlichkeit. Über 5000 € werden verschiedenen Organisationen gespendet.
Aug. 2005Dr. Setzer, bisheriger Schulleiter des Geiseltal-Gymnasiums Mücheln, übernimmt die Leitung der Schule.
Juni 2006Das Kultusministerium organisiert eine Reise nach Armenien, an der Frau Dreisow und Herr Dr. Setzer teilnehmen: erste Kontakte zur zukünftigen Partnerschule Nr. 5 in Jerewan werden so geknüpft.
Sept. 2006Das Fundament für eine Schulpartnerschaft zwischen dem Gymnasium Laucha und dem Polytechnischen Gymnasium in Nishnij Tagil entsteht: 15 Schüler und 2 Lehrer aus Russland sind erstmals zu Gast. (11.09. - 22.09.06)
Dez. 2006Neue Wege: Eine Delegation unserer Schule besucht als Vorbereitung einer weiteren Schulpartnerschaft die Stadt Lehavim in Israel sowie das dort ansässige Eshel-Hanassi-Gymnasium.
Sept. 2007Der erste Gegenbesuch einer Delegation des Gymnasiums Laucha in Nishnij Tagil; die Partnerschaft geht auf eine Initiative des Goethe-Instituts und des Landesverwaltungsamtes zurück. (05.09. - 15.09.07)

Okt. 2007Schülerinnen und Schüler der 12. Klassen besuchen erstmals das Partner-Gymnasium Eshel-Hanassi in Lehavim, Israel (24.-31.10.07)
Juni 2008Portugieser-Trauben des Jahrgangs 2007 aus unserem schuleigenen Weinberg werden in der Winzervereinigung Freyburg erstmals lagenrein ausgebaut
Sept. 2008Gleich zweifacher Besuch: 17 Gäste aus Israel und 16 Schüler und Lehrer aus Nishnij Tagil bereichern unseren Schulalltag.
Im Oktober (27.10.-03.11.08) findet dann schon unser 2. Besuch in Israel statt.
Okt. 2008Mädchenmannschaft Fussball qualifiziert sich bis zum Bundesfinale bei "Jugend trainiert für Europa"
Feb. 2009Portugieser erhält Namen "Knospes Liebling"
Sept. 2009Theresa Neumann und Richard May qualifizieren sich zum Bundeswettstreit "Jugend musiziert"
April 2010Mädchenriege-Geräteturnen qualifiziert sich zum Bundesfinale
Juni 2010MDR-Reportage "Profis am Himmel" unter Beteiligung der Schülerfluggemeinschaft
Jan.2011Spende von Herrn Schubert über 40 Laptops für den Fremdsprachenunterricht
Feb. 2011Konzert der Nationen "accademia daniel" (Israel)
Nov. 2011Verleihung des Titels "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"


Veranstaltung 20 Jahre Gymnasium Laucha mit Schulfest
Festredner Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz (HU Berlin)
Dez. 2011Schulträger richtet 3 neue PC-Kabinette ein.
Feb. 2012Kreistag beschließt Namensänderung in "Burgenland-Gymnasium"
Sept. 2012Neue Schulpartnerschaft mit Gymnasium Nr. 9 aus Stettin, Polen.
Dez. 2012Förderverein und Schulträger installieren 2 interaktive Whiteboards
15.12.2012Umjubelte Aufführung des Weihnachtsoratoriums in Kooperation mit der "Capella Fidicinia" aus Leipzig

Die weiteren Ereignisse findet man in den News.