«

»

Nov 20

Abschlussbericht Schüleraustausch Holland

Nach einer ereignisreichen Woche, die leider viel zu schnell vorüberging, befinden sich alle Teilnehmer des Hollandaustauschs wieder in Deutschland. Hier nun unser Abschlussbericht.

Nach ca. 8 Stunden erreichten wir unsere Partnerschule in Schoonhoven . Dort starteten wir am Dienstag auch unseren ersten Programmpunkt: Auf nach Amsterdam! In Amsterdam nahmen wir an einer Grachtenfahrt teil, anschließend standen allen Schülern anderthalb Stunden Freizeit zur Verfügung. Darauf folgte der Besuch des Anne- Frank-Hauses. Dort konnten wir das weltberühmte Versteck besichtigen, nachdem wir eine kurze Einführung erhalten hatten.
Am Mittwoch, lag leider schon die Hälfte der Woche hinter uns. Wir trafen uns 8:30Uhr und unsere Austauschschülern stellten uns zu erst ihre Schule vor.
Danach erstellten wir innerhalb von einer Stunde einen kleinen Vortrag über unseren Partner und sollten ihn/ihr 10 deutsche Sätze beibringen. Wir haben uns ebenfalls 10 niederländischen Sätzen gestellt. Als alle fertig waren präsentieren wir uns Ergebnis und lernten so auch alle viel mehr kennen. Nun gingen wir in die Innenstadt von Schoonhoven und lösten in “kleinen” Gruppen ein Quiz über die Stadt. Wo aber im Endeffekt alle zusammen gearbeitet haben und wir somit noch etwas Freizeit hatten.
Dann fuhren wir nach Gouda und backten typische holländische Stroopwaffeln (Sirupwaffeln). Am Abend gingen wir noch bowlen.
Am Donnerstag haben wir in Den Haag einen kleinen Stadtrundgang gemacht. Wir besuchten den “Gevangenpoort”, ein historisches Gefängnis. Danach hatten wir ein bisschen Freizeit in der Stadt, die die einen zum Bummeln und die anderen zum Mittagessen nutzten. Anschließend fuhren wir in ein Omniversum in Scheveningen, wo wir uns einen Film über Wale angeschaut haben und zuletzt sind wir noch an die Nordsee gefahren. Dort konnten wir ein wenig bummeln, spazieren und fotografieren. Im Großen und Ganzen, ein absolut gelungener Tag. Am Freitag war der Schüleraustausch leider schon wieder zu Ende. Bei einem Frühstück verabschiedeten wir uns von unseren Austauschschülern und -schülerinnen und machten uns dann auf den langen Weg nach Hause. Es waren wahnsinnige Erfahrungen, die wir bei diesem Austausch sammeln konnten. Wir freuen uns bereits auf den Rückbesuch im April.

Nadine Einax, Corinna Transchel, Juliane Knopik, Max Wäldrich

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.